leben bis männer
Beteiligte das Stück Modell Kostüme Fotos
weitere Stücke zum Anfang
vignette maquette 1 vignette maquette 2 vignette maquette 3 vignette maquette 4 vignette maquette (
vignette dessin 1 vignette dessin 2 vignette dessin 3 vignette dessin 4 vignette dessin 5
vignette photo 1 vignette photo 2 vignette photo 3 vignette photo 4 vignette photo 5 vignette photo 6 vignette photo 7 vignette photo 8 vignette photo 9
 photo 1  photo 2  photo 3  photo 4  photo 5  photo 6  photo 7  photo 8  photo 9  dessin 1  dessin 2  dessin 3  dessin 4  dessin 5 vignette maquette 1 vignette maquette 2 vignette maquette 3 vignette maquette 4 vignette maquette 5
- - - - - - - - - - - - zum Vergrößern anklicken - - - - - - - - - - - -
Deutsches Theater   Berlin / DE
Uraufführung 2001

Regie : Peter Ensikat

mit


Jörg Gudzuhn
einem Kind
Text :
Dramaturgie :
Bühnenbild :
Kostüme :
Licht :
Musik :
Ton :


Technische Direktion :
Konstruktion :


Fotos :
Thomas Brussig
Roland Koberg
Elissa Bier
Elissa Bier
Robert Grauel
Lothar Kampf
Ulrich Schröder
Hilmar Koppe

Werkstätten der
Staatsoper Unter den Linden


Iko Freese

das Stück


Kinder, Knaben, Schüler, Jugend, Junioren – bis Männer. Der Fußballtrainer hat sie alle trainiert, seit seinem Sportunfall, seit er nicht mehr in seinem Job als Erntehelfer bei „Tatkraft Börde“ arbeiten und - schlimmer noch - nicht mehr selber kicken kann. Dem betriebseigenen Fußballverein allerdings ist er treu geblieben bis heute, über alle Zeitläufe hinweg, in der stets vergeblichen Hoffnung, ein einziges Mal wenigstens in der ersten Vorrunde des deutschen Cups gegen Bayern München gelost zu werden.
Der Berliner Autor Thomas Brussig hat einen Monolog für einen Schauspieler geschrieben. Brussig bleibt seinem Thema treu, wie in seinen Drehbüchern für „Sonnenallee“ und für Leander Haußmanns Film „NVA“. Sein Fußballtrainer ist ein Abbild deutscher Widersprüche, zwischen berechtigter Anklage und selbstgerechter Verteidigung - und sei es stellvertretend für den Schützling Heiko, der nie gebrüllt hat auf dem Platz, aber als Grenzsoldat geschossen haben soll.
Es tut mir leid, aber die Übersetzung des Textes ist noch nicht verfügbar

Bühnenbild und Kostüme


Un grillage fatigué , qui joue les prolongations ...
un abri modeste pour un entraineur dévoué ...
un terrain de football qui va de "mur à mur" sans aucun pendrillon , aucune limitation et avance jusqu'au cadre décoré de "Kammerspiele" , la petite salle du Deutsches Theater.
Rencontre de deux univers bien différents ...

Une scénographie très simple pour un spectacle repris régulièrement au Deutches Theater depuis sa création en 2001 ...